HCCE_Logo EVVC_Logo

Wuppertaler Musiksommer 2015

Wuppertaler Musiksommer 2015

Wuppertaler Musiksommer 2015

Wuppertaler Musiksommer 2015

Wuppertaler Musiksommer 2015

Wuppertaler Musiksommer 2015

Kooperationen

SO KLINGT DER SOMMER

Wuppertaler Musiksommer 2015

  


Wettbewerbe und Meisterkurse

Internationaler Orgelwettbewerb Wuppertal
der Hochschule für Musik und Tanz Köln >>>
(27. – 30. August 2015)

Die Preisträger
1. Preis: Angela Metzger >>>
2. Preis: Anastasia Kovbyk >>>
3. Preis: Jochem Schuurman >>>


Internationale Meisterkurse >>>
(9. – 16. August 2015)

Anmeldeschluss: 10. Juli 2015


Jugendkulturpreis 2015 >>>

Anmeldeschluss: 27. März 2015


Konzerte 2015

Eintritt frei für alle Konzerte

Internationaler Orgelwettbewerb:

Do./Fr. 27./28. August 2015, 15-20 Uhr
Zwischenrunden

Sa. 29. August 2015, 18-21 Uhr
Endrunde

Der Internationale Orgelwettbewerb Wuppertal der Hochschule für Musik und Tanz Köln wird vom 27. bis 30. August 2015 in der Historischen Stadthalle ausgetragen.
38 junge Organistinnen und Organisten aus elf Nationen haben sich mit einer Vorrunden-CD beworben, zehn von ihnen stellen sich vom 27. bis 29. August den Wertungsspielen an der Sauer-Orgel im Großen Saal.

So. 30. August 2015, 11 Uhr
Preisträgerkonzert

Drei international renommierte Juroren, der Kölner Domorganist Prof. Dr. Winfried Bönig und die Konzertorganisten Iveta Apkalna und Dr. Naji Hakim, entscheiden, wem die mit 8.000, 5.000 und 3.000 € dotierten Preise zugesprochen werden. Die strahlenden Sieger präsentieren sich am 30. August um 11 Uhr im Preisträgerkonzert der Öffentlichkeit.

Internationale Meisterkurse:

So. 9. August 2015, 18 Uhr
Eröffnungskonzert der Dozenten

So. 16. August 2015, 11 Uhr
Abschlusskonzert ausgewählter Kursteilnehmer
  

Jugendkulturpreis 2015:

Fr. 24. April 2015
Auswahlkonzert
(Konzertsaal der Musikhochschule, Sedanstr. 15)

So. 30. August 2015, 17 Uhr
Preisträgerkonzert
(Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal)

In engem Zusammenhang mit den Meisterkursen steht der Jugendkulturpreis für begabte Solisten und Kammerensembles aus Wuppertal. Hier wurden bereits 12 Solisten und Ensembles gekürt, die jeweils eine kostenlose Teilnahme an den Internationalen Meisterkursen oder andere Förderpreise erhalten. Live zu erleben sind die jungen Nachwuchsmusiker im Preisträgerkonzert am 30. August 2015 um 17 Uhr im Mendelssohn Saal.

Gewinner und Nachlese

Erfolgreicher Abschluss mit den Preisträgerkonzerten des Internationalen Orgelwettbewerbs und des Jugendkulturpreises

Zum siebten Mal veranstalteten die Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standorte Köln und Wuppertal) und die Historische Stadthalle Wuppertal den Wuppertaler Musiksommer mit drei Veranstaltungen: Dem Internationalen Orgelwettbewerb, den Internationalen Meisterkursen für Musik und dem Jugendkulturpreis. Am letzten Sonntag ging der Musiksommer mit den Preisträgerkonzerten des Orgelwettbewerbs und des Jugendkulturpreises zu Ende. Rund 1600 Besucher verfolgten in der Historischen Stadthalle die öffentlichen Wertungsspiele und Konzerte.

Knapp 40 junge Organisten aus elf Nationen beteiligten sich am Internationalen Orgelwettbewerb Wuppertal der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Nach drei Wertungsrunden stehen die Preisträger fest: Der mit 8.000 € dotierte 1. Preis geht an Angela Metzger aus München, den 2. Preis (5.000 €) erringt die Russin Anastasia Kovbyk und den 3. Preis (3.000 €) verleiht die Jury dem niederländischen Organisten Jochem Schuurman. Alle drei Preisträger präsentierten sich im Abschlusskonzert des Orgelwettbewerbs im Großen Saal der Historischen Stadthalle Wuppertal einem begeisterten Publikum mit Werken aus ihrem Wettbewerbsrepertoire. Die Preise verlieh Dr. Jörg Mittelsten Scheid, der Stifter des Orgelwettbewerbs.

Angela Metzger studierte Kirchenmusik und Orgel bei Edgar Krapp und Bernhard Haas an der Münchner Musikhochschule, wo sie alle ihre Abschlüsse mit Auszeichnung absolvierte. Sie ist bereits Preisträgerin bedeutender internationaler Orgelwettbewerbe und lebt als freischaffende Musikerin in München.

Anastasia Kovbyk studiert zurzeit bei Martin Sander an der Hochschule für Musik Detmold. Sie nahm ebenfalls schon erfolgreich an mehreren wichtigen Klavier- und Orgelwettbewerben teil und spielt Konzerte in Russland und Deutschland.

Jochem Schuurman studierte Orgel am Prince Claus Conservatory in Groningen bei Theo Jellema und Erwin Wiersinga sowie an der UdK Berlin bei Leo van Doeselaar und Paolo Crivellaro. Er arbeitet als Kirchenorganist, Orgel- und Klavierlehrer und ist Lehrbeauftragter bei der Frisian Organ Foundation und Boeijenga Music in den Niederlanden.

53 junge Musiker absolvierten Anfang August in den Räumen des Günter-Wand-Hauses Internationale Meisterkurse in den Fächern Violine, Viola, Violoncello, Flöte, Trompete, Posaune und Gesang/Lied. Sowohl das Eröffnungskonzert der Internationalen Meisterkurse mit den Kursdozenten als auch das Abschlusskonzert mit ausgewählten Kursteilnehmern fand vor außerordentlich zahlreich erschienenen Publikum im Großen Saal statt.

Unter den Kursteilnehmern waren auch die diesjährigen Gewinner des Jugendkulturpreises für begabte Solisten und Ensembles aus Wuppertal: Michail Reichenbach (Trompete), Rebecca Mulhern (Querflöte), Jonah Näckel (Violoncello), Moritz Mihm (Klarinette), Helena Schulze (Oboe), Maximilian Kliem (Klavier), Mehmet Leon Capar und Matthias Weiß (Duo Cello/Klavier) sowie Yannick de Silva, Laura de Silva, Schahin Mahmoudi und Julia Zymla (Schlagzeug-Quartett). Am vergangenen Sonntag präsentierten sich die jungen Musiker mit einem Konzert im Mendelssohn Saal.


DOWNLOADS TEILNAHME-
BEDINGUNGEN UND
ANMELDUNGSUNTERLAGEN

Orgelwettbewerb >>>
Meisterkurse >>>
Jugendkulturpreis >>>



© Historische Stadthalle Wuppertal GmbH