HCCE_Logo EVVC_Logo
Kooperationen

Mo. 4. Juni 2018, 20 Uhr

Mendelssohn Saal

Olga Scheps

Bayer Klavierzyklus

Olga Scheps, Klavier

Frédéric Chopin
Fantasie f-Moll op. 49 | Nocturne Nr. 8 Des-Dur op. 27 Nr. 2

Erik Satie
Gymnopédies | Sarabande Nr. 3 b-Moll

Franz Schubert
Wanderer-Fantasie op. 15 C-Dur D 760

Sergej Prokofjew
Nr. 7 B-Dur op. 83

Als Olga Scheps vor wenigen Jahren ihre Debüt-CD ausschließlich Frédéric Chopin widmete, wurde sie von der FAZ schon zum „neuen Stern am Chopin-Himmel“ ausgerufen. Nach Erscheinen des Albums meinte der Rezensent der Kölnischen Rundschau: „Technisch virtuose Brillanz, innigster Ausdruck sowie Kraft und Leidenschaft gehen eine besondere Symbiose ein“. So ist es selbstverständlich, dass auch Olga Scheps` Konzert für Bayer Kultur nicht anders beginnen kann als mit Chopin. Doch die aus Russland stammende Pianistin erweist ebenso ihrem Landsmann Sergei Prokofjew Reverenz. Mit dessen 7. Klaviersonate hat sie schon öfters für Verblüffung und Begeisterung gesorgt: Mit einem „Mix aus jazzartigen und osteuropäisch aufgeheizten Tanzrhythmen“ habe sie die „Tastatur zum Brennen“ gebracht, hieß es in einer Kritik. „Dieses anspruchsvolle Werk ist eine anrührende Beschreibung von Kriegsnot und Erinnerung an bessere Zeiten.“ Ihre neuste, hochgelobte CD hat sie Erik Satie gewidmet. Dieser äußerst eigenständige Komponist, der sich in jungen Jahren sein Leben als Barpianist in Paris verdiente, steht im Mittelpunkt des Programms für Bayer Kultur. Mit den Gymnopédies, die bis heute immer wieder auch als Filmmusik eingesetzt werden, und den ebenso ungewöhnlichen Sarabandes setzte er sich um 1888 mit jugendlicher Frische von der als schwülstig empfundenen Musik jener Zeit ab und demonstrierte seine lebenslangen stilistischen Prinzipien von Einfachheit und Klarheit.

Thematische Links

Mehr in dieser Kategorie
Mehr in dieser Reihe


Tickets

26 €

VVK: Bayer Kultur,
Köln Ticket,
Ticket Zentrale
Tickethotline: 0221. 2801

Online-Buchung >>>


Veranstalter

Bayer Kultur


In Kooperation mit

Historische Stadthalle Wuppertal


Anreise

Wieder ohne Umwege zu uns >>>


© Historische Stadthalle Wuppertal GmbH